Skip navigation
2015

Liebe JBug Community,

 

am 23.06. ab 18 Uhr richten wir an der Uni Paderborn (Gebäude O, Hörsaal O1) einen Themenabend rund um JBoss Middleware und den Einsatz von OpenShift Platform-as-a-Service (PaaS) in DevOps-Projekten aus. Sie sind herzlich eingeladen, an diesem kostenlosten Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde teilzunehmen.


Wir stellen das Top-Thema DevOps-Projekte in den Mittelpunkt des Abends und erläutern, welche entscheidenden Vorteile Open Shift Platform-als-a-Service bietet. Die effiziente Bereitstellung von Anwendungsinfrastruktur oder gesamter Entwicklungsplattform für das Dev-Ops Team ist ein Element, um Projekte schlank und agil zu gestalten. Kern des Vortrags „DevOps beschleunigen mit der Verwendung von OpenShift Platform-as-a-Service (PaaS)“ ist die Vorstellung und der Austausch über die vielfältigen architektonischen Möglichkeiten, die OpenShift PaaS bietet, um die traditionelle Softwarebereitstellung zu verbessern.


Wir freuen uns, Serge Pagop, maßgebender Middelware Spezialist bei Red Hat, für den Hauptvortrag gewinnen zu können. Er hat langjährige Erfahrungen als internationaler Solution Architect, IT-Architect und Project-Manager in Enterprise-Java/Integrations Projekten und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den verschiedenen architektonischen Ansätzen für verteilte unternehmensweite Systeme. Darüber hinaus ist Serge Pagop der Gründer der „JBoss User Gruppe München“ und der „JBoss OneDayTalk Konferenz“.


Die Veranstaltung wird ausgerichtet von der JBugOWL zusammen mit der Initiative Industrie trifft Informatik der Uni Paderborn mit freundlicher Unterstützung von Red Hat und der S&N AG.


Was der Abend Ihnen bietet:


18:00-18:30 JBug OWL stellt sich vor
18:30-19:30 DevOps beschleunigen mit der Verwendung von OpenShift Platform-as-a-Service (PaaS)
Open End Imbiss, Networking und Diskussion zukünftiger Themen


Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um eine kurze E-Mail mit Ihrem Teilnahmewunsch:(jbug.owl@s-und-n.de). Bitte leiten Sie diese Einladung auch gerne an interessierte Kollegen weiter.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


Ihr JBug OWL Team